Allgemeines

Abenteuerliche erste Lebensmittel für Babys

Abenteuerliche erste Lebensmittel für Babys


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

  • Fotos von Thayer Allyson Gowdy

    Gebackene Süßkartoffeln, Bananenpüree und Karottenpüree sind vollkommen in Ordnung, aber Babynahrung muss nicht langweilig sein. Viele Babys genießen tatsächlich eine viel größere Auswahl an Geschmacksrichtungen. Und das Lernen, Ernährungskraftwerke jetzt zu mögen, kann zukünftige Fixierungen auf "Kinderlebensmittel" (wie Cracker, Hühnernuggets und süße Getränke) verhindern, die nicht besonders gesund sind.

    Hier sind einige Ideen, die Ihnen helfen sollen, der Babynahrung zu entkommen und Ihr Kind dazu zu bringen, die gesündesten und schmackhaftesten Lebensmittel der Welt zu essen. Auch wenn einige davon nicht Ihre persönlichen Favoriten sind, wird Ihr Baby sie vielleicht lieben. Versuchen Sie also, Ihren eigenen Geschmack zu diesem Zeitpunkt nicht in die Quere kommen zu lassen. Und natürlich können Sie je nach Kau- und Schluckfähigkeit Ihres Babys nach Bedarf hacken, mahlen oder pürieren.

    Hinweis: Der Rat, mindestens bis zum Alter von 1 Jahren mit der Einführung allergener Lebensmittel zu warten, gilt für die meisten Babys nicht mehr. Es ist jedoch weiterhin eine gute Idee, schrittweise neue Lebensmittel einzuführen. Füttern Sie Ihrem Baby jeweils ein neues Futter und warten Sie mindestens drei Tage, bevor Sie ein neues Futter anbieten. Auf diese Weise ist es bei einer allergischen Reaktion Ihres Babys einfacher zu erkennen, was diese wahrscheinlich verursacht.

  • Saure Früchte

    Überraschenderweise mögen viele Babys wirklich saure Früchte. Versuchen Sie, pürierte Sauerkirschen zu servieren (nachdem Sie die Gruben entfernt haben), oder schneiden Sie Kirschen in Stücke, die klein genug sind, damit Ihr älteres Baby sicher essen kann. Sie können auch Pflaumen probieren, die angenehm säuerlich sind. Sobald Ihr Baby über fortgeschrittene Kaufähigkeiten verfügt, sind Mandarinen der perfekte Snack - einfach zu verpacken und voller saftiger Vitamine und Mineralien.

    Rezept:

  • Dunkle Grüns

    Dunkles Blattgemüse gilt als Superfood, da es eine hohe Konzentration an Vitaminen, Mineralien, Antioxidantien und Enzymen enthält. Mangold, Grünkohl, Spinat, Kohl und andere dunkle Blattgemüse haben mehr Chlorophyll als hellere Grüns wie Salat. Chlorophyll blockiert Karzinogene und hilft dem Körper bei der Entgiftung.

    Kinder sind besonders anfällig für Umweltgifte, daher wirkt sich jede Menge dunkler Grüntöne positiv auf die Gesundheit Ihres Kindes aus. Und es wird nicht einfacher (oder gesünder) als Grünkohl oder Spinat in Suppen oder Smoothies zu mischen.

    Rezepte:

  • Geschmortes Fleisch

    Sobald Ihr Baby für feste Lebensmittel bereit ist, können Sie Fleisch einführen, das ein vollständiges Protein ist und Nährstoffe wie Eisen und Zink enthält. Fleisch ist eine ausgezeichnete Alternative zu traditionellen Erstnahrungsmitteln wie mit Eisen angereichertem Getreide, da Babys Eisen leichter aufnehmen können.

    Tipp: Einige Babys akzeptieren möglicherweise eher Fleisch, wenn es mit einem Lieblingsobst oder -gemüse gemischt wird.

    Rezept:

  • Kreuzblütler

    Blumenkohl, Kohl, Brokkoli und Rosenkohl sind voller wichtiger Nährstoffe. Und nur weil sie möglicherweise keine typischen Babynahrungsmittel sind, heißt das nicht, dass Babys sie nicht genießen werden. Probieren Sie Rübenpüree, im Laden gekauftes Sauerkraut oder pürierten Rosenkohl. Das Braten von Blumenkohl oder Brokkoli im Ofen könnte sogar Erwachsene bekehren, die dachten, dass sie dieses Kreuzblütlergemüse nicht mögen.

    Rezept:

  • Fisch

    Fisch ist reich an Eiweiß, Vitamin D, Eisen und DHA, einer Omega-3-Fettsäure, die für die Gesundheit und Entwicklung von Kindern von entscheidender Bedeutung ist. Die American Academy of Pediatrics (AAP) empfiehlt, quecksilberarme Fische wie "leichten" Thunfisch, Lachs, Forelle und Hering zu servieren.

    Fisch galt früher wegen des Allergierisikos als verboten für Babys, aber dieses Denken hat sich geändert. Laut AAP gibt es keine Hinweise darauf, dass das Zurückhalten von Fisch und anderen häufig vorkommenden allergenen Nahrungsmitteln von Babys im ersten Jahr Allergien verhindert. Wenn Ihr Baby in der Familienanamnese Asthma oder Allergien hat, kann es dennoch sicher sein, allergene Lebensmittel einzuführen, nachdem Ihr Baby einige nicht allergene Lebensmittel ausprobiert und toleriert hat. Fragen Sie jedoch zuerst Ihren Arzt.

    Rezept:

  • Erdiges Gemüse

    Je mehr Gemüse Sie Ihrem Baby anbieten, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie etwas nahrhaftes finden, das es liebt. Werfen Sie Rüben, Karotten und Pastinaken mit Olivenöl und legen Sie sie vor dem Pürieren unter den Grill, um den Geschmack zu maximieren. Oder, wenn Sie der babygeführten Entwöhnung folgen, dämpfen Sie Gemüse, bis es besonders weich ist.

    Rezepte:

  • Vollkorn

    Vollkornprodukte setzen Ihr Baby neuen Nahrungsstrukturen aus, die für die orale Entwicklung wichtig sind. Die Vielfalt der Texturen ermutigt Babys, ihren Mund und ihre Zunge zu benutzen, was ihnen hilft, Geräusche zu bilden.

    Viele Körner schmecken besser mit etwas mehr. Wenn ein Rezept Gewürze erfordert, müssen Sie es nicht langweilig machen. Wenn Sie statt Wasser mit Brühe kochen oder ein paar gehackte Zwiebeln hineinwerfen, können Sie Weizenbeeren oder Bulgur zum Lieblingsessen Ihres Babys machen.

    Rezepte:

  • Erwärmende Gewürze

    Können Babys wirklich Chilischoten essen? Ja. Kleine Kinder auf der ganzen Welt essen - und genießen - scharfes Essen, weil ihre Eltern sie damit füttern. Vielleicht möchten Sie mit milden Gewürzen wie Zimt und Muskatnuss beginnen, ohne Salz oder Zucker hinzuzufügen. Oder versuchen Sie, mildere Paprikaschoten wie Anaheims und Poblanos (in den meisten Supermärkten erhältlich) anstelle von superscharfen Paprikaschoten wie Habaneros und Jalapeños anzubieten, die Haut und Mund reizen können.

    Gewürze sind reich an einzigartigen Pflanzenstoffen und mit zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen verbunden. Beginnen Sie jedoch mit kleinen Mengen, da scharfes Essen bei einigen Babys Verdauungsschmerzen verursachen kann.

    Rezepte:

  • Pikante Gewürze

    Babys und Köche auf der ganzen Welt sind sich einig: Lebensmittel schmecken besser, wenn sie mit Aromen wie Zwiebeln, Knoblauch, Lauch, Schalotten, Frühlingszwiebeln und Schnittlauch gewürzt werden. Diese Gemüse, Alliums genannt, können von Suppe bis Pfannengerichte praktisch unbemerkt bleiben, aber sie enthalten einen großen Nährwert, stärken die Immunität und reduzieren Entzündungen.

    Rezept:

  • Kräuter

    Seit jeher verwenden Menschen Kräuter als Medizin und Nahrung. Verbindungen, die Polyphenole genannt werden und in Pflanzen, einschließlich Kräutern, vorkommen, haben Antioxidantien und entzündungshemmende Wirkungen. Sie fügen auch Geschmack ohne zusätzlichen Zucker, Salz oder Fett hinzu.

    Die Möglichkeiten, Ihrem Babynahrung Kräuter hinzuzufügen, sind praktisch unbegrenzt: Probieren Sie Basilikum-Pesto auf Nudeln, frische Minze in grünem Erbsenpüree, Koriander in Kokosnussreis, püriertes Rosmarinhähnchen, zerdrückte Süßkartoffeln mit Salbei und fein gehackte Petersilie mit allem.

    Rezepte:


  • Schau das Video: BEIKOSTSTART DER ERSTE BREI FÜRS BABY ab dem 4. Monat. REZEPTVIDEO u0026 ALLES WAS DU WISSEN MUSST! (Juli 2022).


    Bemerkungen:

    1. Desiderio

      Entschuldigen Sie, der Satz wird gelöscht

    2. Kijin

      Ohne Zweifel.

    3. Gared

      Du liegst falsch. Ich kann die Position verteidigen.

    4. Gerrard

      Wacker, das scheint mir eine geniale Idee zu sein

    5. Dhimitrios

      Ein einzelnes Thema, interessant für mich :)



    Eine Nachricht schreiben

    Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos